Die PDTec AG is Mitglied in der Projektgruppe Smart Systems Engineering von Prostep IVIP.

 

smartse_logo
ProSTEP iViP

Aufgabe

Die Projektgruppe Smart Systems Engineering (SmartSE) erarbeitet zusammen mit einem Teilnehmerkreis aus knapp 30 Unternehmen und Forschungseinrichtungen anwendungsnahe Konzepte zur Bewältigung der gemeinsamen Systems Engineering Herausforderungen. Hierzu entwickelt SmartSE Empfehlungen zur Prozessgestaltung, treibt technische Standards für die kooperative Entwicklung komplexer, mechatronischer Systeme voran und unterstützt bei der unternehmensinternen und übergreifenden Schaffung von Transparenz bzgl. Systems Engineering Objekten.

Ausblick fĂĽr 2022

2022 wird SmartSE in eine neue fünfte Phase des Projektes starten. Mit der Mission „Kollaborative Entwicklung und Validierung komplexer Produkte durch Simulation entlang einer Multi-Tier-Lieferkette“ werden die aus den Phasen I-IV gesammelten Erkenntnisse zur bilateralen Zusammenarbeit zwischen zwei Partnern unter dem Aspekt der Zusammenarbeit mehrerer Partner betrachtet. Kernthemen dabei werden sein: Simulations-(Prozess)Qualität, der Umgang mit verschiedenen Abstraktionsebenen bei der Verwendung von Simulation, das Zusammenspiel von Systems Engineering und Agilen Methoden sowie die Erweiterungen des V-Modells, um mit Systemen in Umgebungen und mit zusätzlichen Lebenszyklusphasen umgehen zu können.

Projektpartner

  • ANSYS Germany GmbH
  • Audi AG
  • AVL List GmbH
  • BMW
  • Bosch
  • Dassault Systèmes SE
  • DENSO Corporation
  • dSPACE GmbH
  • :em engineering methods
  • ETAS
  • Ford-Werke
  • Fraunhofer IESE
  • Fraunhofer IFF
  • Fraunhofer IPK
  • Mercedes Benz
  • PMSF
  • PROSTEP AG
  • Siemens
  • Siemens Industry Software
  • The Boeing Company
  • Toyota Motor Europe
  • TU Darmstadt DIK
  • TU Kaiserslautern
  • UNITY
  • Virtual Vehicle
  • Volkswagen

Kontakt

FĂĽr weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

PDTec AG
Fon: +49 721 61844 0
info@pdtec.com

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drĂĽcken um zu suchen